Wir verwenden Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern.

10. Juni 2018

Espace Tourbillon: Grundsteinlegung | Pose de la première pierre


Am 5. Juni 2018 wurde im aufstrebenden Quartier Plan-les-Ouates in Genf der Grundstein für das Projekt «Espace Tourbillon» von Swiss Prime Site Immobilien gelegt.

Am feierlichen Anlass nahmen über 200 Personen aus der Stadt und der Region teil. Darunter die Bürgermeisterin des Stadtteils Plan-les-Ouates Fabienne Monbaron, Regierungsrat Serge Dal Busco und Peter Lehmann, CEO von Swiss Prime Site Immobilien. Beim zeremoniellen Akt wurden von der Bürgermeisterin, den Regierungsvertretern, der Bauführerin Implenia und Eigentümerin Swiss Prime Site Immobilien die attraktive Gebäudekomposition und die Investition in die Zukunft von Genf gewürdigt.
Swiss Prime Site Immobilien a célébré la pose de la 1ère pierre le 5 juin de ce mois du projet «Espace Tourbillon», dans le quartier en plein essor de Plan-les-Ouates à Genève.

Plus de 200 personnes de la ville et de la région ont pris part à cette cérémonie, notamment Mme Fabienne Monbaron, maire de la commune, MM. Serge Dal Busco, conseiller d’Etat en charge des infrastructures, et Peter Lehmann, CEO de Swiss Prime Site Immobilien. A cette occasion, la maire, les représentants de l‘Etat, l’entreprise Implenia et Swiss Prime Site Immobilien, propriétaire, ont évoqué la composition attrayante des bâtiments et l’importance de cet investissement pour l’avenir de Genève.


«Espace Tourbillon» besteht aus fünf Gebäuden. | «Espace Tourbillon se compose de cinq bâtiments.


Die Grossbaustelle in Plan-les-Ouates. | Le chantier de Plan-les-Ouates.


Swiss Prime Site Immobilien hat das Bauland in der Gewerbezone Plan-les-Ouates («ZIPLO») 2009 erworben. In der Folge hat sie, gemeinsam mit den Genfer Architekten Brodbeck & Roulet, das Grossprojekt «Espace Tourbillon» mit einer Nutzfläche von insgesamt 95 000 m2 erarbeitet. Dazu Fabienne Monbaron, Bürgermeisterin von Plan-les-Ouates: «Wir danken Ihnen für die Initiative, das ZIPLO aktiv mitzuentwickeln.» Regierungsrat Serge Dal Busco lobte das Projekt als wegweisenden und wichtigen Treiber für die weitere Entwicklung von Infrastruktur und Verkehr in der ganzen Region.
C’est en 2009 que Swiss Prime Site Immobilien a acquis ce terrain dans la zone industrielle de Plan-les-Ouates («ZIPLO»). De concert avec les architectes genevois Brodbeck & Roulet, la société a élaboré le grand projet «Espace Tourbillon» offrant une surface utile de 95 000 m2 au total. La maire Fabienne Monbaron: «Nous vous remercions pour votre participation active à l'évolution de la ZIPLO». Pour sa part, le conseiller d’Etat Serge Dal Busco a loué le projet en tant que moteur innovant et important pour la poursuite du développement des infrastructures et des transports dans toute la région.


Bürgermeisterin Fabienne Monbaron platziert ein Gebäudemodell. | Maire de la commune Fabienne Monbaron place un modèle de bâtiment.

Die Überbauung besteht aus einer Komposition von fünf Gebäuden mit jeweils sieben Ober- sowie drei Untergeschossen und einer eigenen integrierten Logistik. Darin werden künftigen Mietern flexible und hochmoderne Flächen zur Verfügung gestellt. Der Projektplan sieht die Erstellung der Immobilien in einer Etappe bis 2021 vor. Das Grossprojekt «Espace Tourbillon» wird nach der Fertigstellung, der rasch wachsenden Region Genf Raum für zusätzliche 4 000 Arbeitsplätze zur Verfügung stellen. Zwei geplante Gebäude wurden Mitte 2017 an die Hans-Wilsdorf-Stiftung verkauft und werden 2021 voll ausgebaut und schlüsselfertig übergeben.
Le grand ensemble «Espace Tourbillon» se compose de cinq bâtiments comprenant chacun sept niveaux hors-sol et trois en sous-sol, dont une gare logistique commune. Les locataires disposeront de surfaces modulables ultramodernes. La construction sera réalisée en une seule étape qui s’achèvera en 2021 et offrira quelque 4 000 postes de travail supplémentaires à une région genevoise en plein essor. Deux bâtiments ont déjà été vendus, à fin 2017, à la Fondation Hans Wilsdorf, qui les recevra, en deux étapes début et fin 2021, complètement aménagés clés en main.

Peter Lehmann, CEO Swiss Prime Site Immobilien

Peter Lehmann, CEO Swiss Prime Site Immobilien, hob nochmals die Vorzüge hervor: «Unsere innovative Projekt-entwicklung ist auf unsere Kunden massgeschneidert. Das Interesse an Espace Tourbillon ist äusserst gut und unterstreicht unsere Kernkompetenz, die Bedürfnisse des Marktes sowie der Kunden frühzeitig zu erkennen und erfolgreich in Lösungen umzusetzen».
Peter Lehmann, CEO de Swiss Prime Site Immobilien, a mis l’accent sur les avantages de cet ensemble: «Nos projets sont développés sur mesure pour nos clients», ceux-ci manifestent un grand intérêt pour l’Espace Tourbillon, ce qui atteste notre compétence clé. Celle-ci consiste à identifier très tôt les besoins du marché et des clients, puis à les convertir en solutions réalisées avec succès».






Swiss Prime Site ImmobilienPeter LehmannEspace Tourbillon
  • LinkedIn
  • Email

Ein Dorf für den Stücki Park

Im Stücki Park in Basel geht’s in grossen Schritten Richtung Zukunft. Bereits Ende Oktober steht die Eröffnung des neuen «Village im Stücki Park» an. Damit bekommt das Areal einen Ort der Begegnung. Hier treffen wir uns mit dem Management sowie der Projektleitung und lassen uns über diese einzigartige Grossbaustelle führen. Wie soll das Village aussehen? Gibt es schon Mieter? Und: Was sind die grössten Herausforderungen?

4. Juli 2018

Heisser Streetfood

Vor der Maag-Halle gleich hinter dem Zürcher Prime Tower sorgt Swiss Prime Site für kulinarische Vielfalt. Zwischen Montag und Freitag ist jeden Tag ein anderer Foodtrailer vor Ort. Martin Heiss ist dort mit seinen frischen Chicken Pitas innert Kürze zum Publikumsliebling avanciert. Der HSG-Absolvent aus Bayern setzt seine Vision konsequent um.

7. Mai 2018

Denkfabrik mit Gleisanschluss

Wo früher die gewaltigen Druckmaschinen der renommierten NZZ rotierten, entsteht derzeit Raum für 2 000 Arbeitsplätze für Engineering, Technologie und Industrie 4.0. Ein Spaziergang durch Hallen mit glorreicher Vergangenheit und grosser Zukunft.

1. Mai 2018